Spielberichte

Aktive spielen eine gute Hallensaison
Wenn im Winter die Bezirksliga ruht, ging es für unsere Spieler wieder in die Halle. Auch in diesem Jahr, stand wieder das ein oder andere Hallenturnier für uns an.
Bevor es um die wichtigen Hallentitel ging, standen drei „Vorbereitungsturniere“ für unsere Jungs an. So spielten wir beispielsweise noch im Dezember in Nordbaden beim FV Grünwinkel ein Turnier. Dort konnte sich unsere Mannschaft den 3. Platz sichern. Weiter ging es beim Hallenturnier des SV 08 Kuppenheim. Hier war leider schon in der Vorrunde Schluss. Auch beim alljährigen Schiedsrichter Turnier in Ötigheim hat eine Mannschaft von uns teilgenommen. Hier konnten wir den 4. Platz erreichen.
Am 12.01.2020 traten unsere Jungs bei der, zum ersten Mal, offenen Murgtalmeisterschaft an. Unsere Mannschaft wollte das Turnier unbedingt gewinnen und somit das erste Ziel der Hallensaison erreichen. Das große Ziel unserer Mannschaft war es, sich für den Mittelbaden Cup zu qualifizieren. Unsere Mannschaft kam gut in das Turnier. In der Gruppenphase erreichte unserer Mannschaft 3 Siege und eine Niederlage. Somit zog unsere Mannschaft als Gruppenerster in die Zwischenrunde ein. Auch in der Zwischenrunde gegen den VfR Bischweier und den FV Bad Rotenfels folgten siege. Somit standen wir ihm Finale dem Favoriten VfB Gaggenau gegenüber. Da sich in der Zwischenrunde unser Torwart Fabian Hildenbrand verletzt hatte, stand im Finale unser Stürmer Vedran Malecki im Tor. Es war aber keinesfalls ein Nachteil für unsere Mannschaft. Sie kämpfte bis zum Schluss und ging am Ende als verdienter Sieger vom Platz. Somit war das Hallensaisonziel schon erreicht.
Eine Woche später stand in Niederbühl die Rastatter Stadtmeisterschaft an. Nach dem souveränen Sieg bei den Murgtalmeisterschaften, war unsere Mannschat haushoher Favorit. Jeder rechnete mit einen Sieg für unsere Mannschaft. Im Halbfinale mussten wir uns leider dem FV Rauental mit 2:1 geschlagen geben. Das anschließende Neunmeterschießen um Platz drei konnte unsere Mannschaft mit 4:2 für sich entscheiden. Somit stand am Ende ein versöhnlicher dritter Platz.
Nun ging es Schlag auf Schlag. Wieder eine Woche später stand in Durmersheim der Mittelbaden-Cup an. Die Auslosung ergab für unsere Jungs eine Hammer Gruppe. Mit dem SV Bühlertal (Titelverteidiger, wir verloren letzten Jahr das Finale), dem FV Muggensturm und dem SV Vimbuch, war keinen klar, wie diese Gruppe ausgehen würde. Direkt im ersten Spiel gab es die Auflage des letztjährigen Finales. Dieses Mal konnten wir das Spiel für uns entscheiden und bezwangen den SV Bühlertal mit 2:1. Es war ein sehr guter Einstieg in das Turnier. Im zweiten Spiel standen wir dem FV Muggensturm gegenüber. Die Mannschaft ließ den Muggensturmern nicht den Hauch einer Chance. Auch im dritten Gruppenspiel konnte der SV Vimbuch klar mit 5:2 geschlagen werden. Somit setzten wir uns klar mit 9 Punkte in der schweren Gruppe durch. Im Viertelfinale legte unsere Mannschaft dann los wie die Feuerwehr. Der FV Steinmauern wurde gerade Wegs aus der Halle gefegt. Mit 7:1 bezwangen wir die Steinmaurer Jungs und zogen so in das Halbfinale ein. Auch David Dorsner fing nun an Tore zu schießen und wollte, wie im letzten Jahr, wieder Torschützenkönig werden.
Im Halbfinale mussten wir uns durch eigene individuelle Fehler, den SV 08 Kuppenheim mit 3:4 geschlagen geben. Im Spiel um Platz drei besiegten wir den Landesligisten VfB Bühl mit 5:3.
David Dorsner konnte sich wiederholt, den Titel des Torschützenkönigs mit neun Treffern sichern.
Der Höhepunkt der diesjährigen Hallensaison fand am 08.02. in Lahr statt. Es standen die Südbadischen Futsalmeisterschaften auf dem Plan. Wir wussten nicht, was uns bei solch einem Turnier auf uns zukommt. Das erste Spiel haben wir dann direkt mit 5:0 gegen den SV Ortenberg gewonnen. Es war ein super Start in das Turnier. Das zweite Spiel war gegen den Titelverteidiger aus Staufen. Der Staufener SC trat mit seiner reinen Futsalmannschaft an. Ein wirklich schwieriger Gegner. Unsere Jungs zeigten ein sehr gutes Spiel und kamen so verdient zu einem 0:0. Beide Mannschaften hatten ihre Chancen, das Spiel für sich zu entscheiden. Das dritte Spiel gegen den FC Aramäer Pfullendorf konnte locker mit 3:1 gewonnen werden. Im letzten Gruppenspiel entschied sich, wer weiter kommen würde. Im Spiel gegen den NK Hajduk Villingen mussten wir mindestens einen Punkt holen um ins Halbfinale ein zu ziehen. Das Spiel entwickelte sich zu einer reinen Nervenaschlacht. Beide Mannschaften wussten, um was es ging und so wurde das Spiel zeitweise sehr hektisch. Am Ende konnten wir das Spiel mit 2:1 für uns entscheiden. Somit zogen wir ungeschlagen ins Halbfinale ein. Im Halbfinale wartete der SV Niedereschach auf uns. Wir waren in dem Spiel klar die bessere Mannschaft, machten aber unserem Ruf als „Latten- und Pfostenkönige“ alle Ehre. In dem Spiel haben wir ca. 10-mal die Latte oder den Pfosten getroffen, Der SV Niederschach war bei seinem einzigen Konter und bei seinem einzigen Torschuss eiskalt und gewann das Spiel somit mit 1:0. Im Spiel um Platz 3 stand es nach der regulären Spielzeit 1:1. Im anschließenden 6 Meter schießen mussten wir leider den Kürzeren ziehen.
Am Ende des Tages stand für uns ein vierter Platz zu buche, welcher ein toller Erfolg für unsere Mannschaft ist. Es wäre mit etwas mehr Glück auch mehr drin gewesen, aber so ist Fußball nun mal.
Wir haben eine sehr gute Hallenrunde gespielt. Leider erspielten unsere Mannschaften nur ein Turniersieg. Im nächsten Jahr werden wir es versuchen besser zu machen.

07.12.2019 RSC/DJK – SV Ulm 1:3

Bittere Niederlage zum Jahresende
Nach der langen Siegesserie mussten unsere Jungs mal wieder eine Niederlage einstecken. Am vergangen Wocheneden war der SV Ulm bei uns zu Gast. Der SV Ulm noch vor dem Spiel Tabellen zweiter mit nur 2 Punkten Rückstand auf uns, ist nun neuer Tabellenführer. Auch im dritten Anlauf diese Runde konnten wir den SV Ulm nicht bezwingen. Unsere Mannschaft begann sehr stark. Hatte eigentlich alles Griff. Nach einem Rückpass von Oliver Apostel wollte unsere Torhüter Simon Baumstark den Ball klären. Bei der Aktion rutschte er leider weg und der Ball rollte langsam Richtung Tor. Bei dem Versuch aufzustehen rutschte er noch einmal weg und so konnte der heranstürmenden Marius Metzger den Ball im leeren Tor unterbringen. Unsere Mannschaft war von diesem Gegentreffer nicht irritiert und spielte munter weiter nach vorne. Leider hatten wir an diesem Tag kein Glück. Jegliche Torabschlüsse verfehlten entweder knapp das Tor oder der starke Gästekeeper vereitelte die Chancen mit guten Paraden. Nach der Halbzeit konnte der SV Ulm auf 2:0 erhöhen. In der 58. Minute war es Oliver Ernst, welcher den Ball an den Kopf bekam und so den Ball im Tor unterbringen konnte. Nur zwei Minuten später bekam unser Verteidiger Sinisa Majher die Rote Karte, da er seinen Gegenspieler nach einem schweren Foul beleidigte. Man merkte es dem Spiel nicht an, dass wir einen Mann weniger auf dem Platz hatten. Nach einem Eckball und dem dritten Torschuss erzielte der SV Ulm das 3:0. Unsere Mannschaft gab auch nach dem 3:0 noch nicht auf und so kamen wir immerhin noch zum Anschlusstreffer in der 87. Minute durch David Dorsner. Beide Mannschaften möchten sich hier nochmal bei allen treuen Zuschauern im Jahr 2019 für ihre Unterstützung bedanken. Jetzt ist erstmal Winterpause und jeder hat Zeit sich von der anstrengenden Runde zu erholen. Beide Mannschaften werden versuchen im neuen Jahr sich die Tabellenführung zurück zu holen.

01.12.2019 FC Lichtenau – RSC/DJK 2:3

Erfolgreicher Rückrundenstart
Mach der sehr guten Hinrunde, stand am vergangenen Wochenende das erste Rückrundenspiel an. Das Spiel unserer zweiten Mannschaft wurde Aufgrund der schlechten Wetterverhältnisse abgesagt. Aufgrund der Spielabsage konnte unser Trainer Christian Unic die Ersatzbank auffüllen. Unsere Mannschaft erwartete ein schweres Spiel. Von Anfang an wollte unsere Mannschaft das Spiel bestimmen und wollte schnell das 1:0 erzielen. In den ersten fünf Minuten konnten wir auch einige Torchancen herausspielen. Nach der ersten Drangphase von unserem Team, fand der FC Lichtenau immer besser in Spiel und kam ebenfalls zu seinen ersten Chancen. In der 21. Minuten konnte sich Ratko Vajic auf der linken Seite gegen seinen Gegenspieler durchsetzen und bediente mit einem Querpass durch den Strafraum David Dorsner. David umspielte gekonnt den Torhüter und versenkte den Ball im gegnerischen Tor zum 1:0. Die Gastgeber waren von unserer Führung keineswegs verunsichert. Sofort nach dem Anpfiff spielten sie nach vorne. Mit einem unhaltbaren Weitschuss in den Winkel konnte Nico Specht nur Sekunden nach der Führung für den Ausgleich sorgen. Danach plätscherte das Spiel so vor sich hin und alle sehnten dem Halbzeitpfiff entgegen. Unsere Mannschaft kam unverändert aus der Halbzeit raus und zeigte, dass sie das Spiel unbedingt gewinnen will. In der 49. Minute konnte wieder David Dorsner das 2:1 für unsere Elf erzielen. Nach einigen Torabschüssen, welche geblockt wurden, viel der Ball David vor die Füße. Er musste den Ball nur noch über die Linie schießen. Nach dem 2:1 wurde unsere Mannschaft immer stärker und drängte auf das entscheidende 3:1. Die Chancen waren da, aber es fehlte das letzte Quäntchen Glück. So sprang der Ball nach einen überlegten Flachschuss von David Dorsner nur an den Pfosten. In der 85. Minute war es dann Sinisa Majher, welcher per Handelfmeter zum 3:1 traf. Der FC Lichtenau gab aber nie auf und kam so noch zum Anschlusstreffer in der 88. Spielminute durch Andreas Sick. Durch den Sieg bleiben wir weiterhin Tabellenführer. Am kommenden Samstag erwartet uns ein echtes Spitzenspiel. Zu Gast ist bei uns der SV Ulm, welcher mit 2 Punkten Rückstand auf uns hat.

24.11.2019 FC Lichtental – RSC/DJK 2:3

Doppelte Herbstmeisterschaft
Nach dem Spiel konnten beide Mannschaften jubeln. Unserer zweiten Mannschaft reichte ein 2:2 und unserer ersten Mannschaft reichte der 3:2 Sieg gegen den FC Lichtental zur Herbstmeisterschaft. Glückwunsch an beide Mannschaften zu einer sehr erfolgreichen Hinrunde. Weiter so!!! Für unsere erste Mannschaft war es ein sehr schwieriges Spiel. Trotz des sehr guten Winterwetters der letzten Woche, mussten wir uns mit dem sehr kleinen Kunstrasen zufrieden geben, der Kunstrasen ist nicht nur klein, sondern es gibt an der Seitenlinie keinen Auslauf für die Spieler. Direkt am Spielfeldrand beginnen Steine, welche sehr gefährlich sind, wenn ein Spieler rausrutscht. Der FC Lichtental sah auf dem kleinen Kunstrasen seine Chance. Mal davon abgesehen, dass sich unsere Mannschaft auf gefühlten 2 m warm machen durfte, brauchte Sie die ersten 30 Minuten um sich an den Platz zu gewöhnen. In diesen 30 Minuten war der FC Lichtental die bessere Mannschaft und kam auch zu der ein oder anderen Torchance, die aber unser wieder mal starker Torwart Simon Baumstark vereiteln konnte. Es war das ganze Spiel über eine sehr hitzige Atmosphäre. Hier muss man ein Lob unserer Mannschaft aussprechen, welche sich das ganze Spiel über nicht provozieren ließ. Unsere Mannschaft gab die richtige Reaktion auf dem Platz. Durch eine gute Geschlossenheit überstand sie die ersten 30 Minuten ohne Gegentor und nahm dann langsam am Spiel teil. Immer mehr und mehr übernahm unsere Mannschaft das Spiel und kam zu mehreren Chancen noch vor der Halbzeit. Mit ein bisschen mehr Glück, hätten wir auch schon mit einer Führung in die Halbzeit gehen können. So stand es 0:0 nach den ersten 45 Minuten. In der zweiten Halbzeit, merkte man sofort, dass sich unsere Mannschaft mittlerweile sehr gut an den kleinen Kunstrasen gewöhnt hat und spielte nun mit Druck nach vorne. In der 55. Minute konnte Vedran Malecki sein 16. Saisontreffer erzielen. Sein Freistoß war noch leicht von der Mauer abgefälscht und daher unhaltbar für den Keeper der Lichtentäler. Durch einen nichtgegebenen Freistoß für unsere Mannschaft und den darauf folgenden Konter, konnte der FC Lichtental den Ausgleich erzielen. Unsere Mannschaft brachte dies nicht ab, weiter nach vorne zu spielen. In der 67. Minute nur vier Minuten nach dem Ausgleich konnte Ratko Vajic nach einem Eckball den Ball im Tor der Gastgeber unterbringen. Von da an, spielte nur noch unsere Mannschaft und vergab auch noch einige Chancen das Ergebnis früher in die Höhe zu schrauben. So mussten wir bis zur 85. Minute warten eher David Dorsner das 3:1 erzielen konnte. David Dorsner setzte gut nach und wurde vom Verteidiger angeschossen. Von seinem Rücken fiel der Ball ins Tor. Nach dem 3:1 Spielte unsere Mannschaft das Spiel souverän zu Ende. In der Nachspielzeit kam der FC Lichtental nach einem Freistoß noch zum Anschlusstreffer durch Dirk Friedmann. Nach dem Treffer pfiff der Schiedsrichter das Spiel ab. Somit stand fest, dass beide Mannschaften sich die Herbstmeisterschaft sichern konnte. Nächste Woche beginnt nun die Rückrunde. Wir sind zu Gast beim FC Lichtenau. Anpfiff ist am Sonntag, 01.12.2019 um 14:30 Uhr. Anpfiff unserer zweiten Mannschaft ist um 12:45 Uhr.

17.11.2019 RSC/DJK – SV Sasbach 3:1

Tabellenführung souverän verteidigt
Nach dem 8:0 Erfolg der Vorwoche in Muggensturm, empfingen wir den SV Sasbach auf heimischen Geläuf. Wie schon gegen Muggensturm war unsere Mannschaft von Anfang an auf dem Platz uns spielte sofort in Richtung Tor der Sasbacher. Es dauerte nicht lange bis Vedran Malecki im Strafraum an den Ball gekommen ist und den Ball per Hacke im gegnerischen Tor unterbringen konnte. Somit stand es schon nach zwei Minuten 1:0 für unsere Mannschaft. Danach plätscherte das Spiel so vor sich hin. Beide Mannschaften konnten in der ersten Halbzeit keine zwingende Torchance mehr herausspielen. Durch das sehr schlechte Wetter der vergangenen Woche war der Platz sehr tief und schwer bespielbar. Das merke man unserem Spiel teilweise immer wieder an. Nach der Pause merkte man unserer Mannschaft, dass sie das Spiel so schnell wie möglich entscheiden wollten. Nach 61. Minuten konnte David Dorsner nach einer schönen Kombination den Ball zum 2:0 im Tor der Sasbacher versenken. Nach dem 2:0 drehte unsere Mannschaft dann nochmal mehr auf und bekam in der 65. Minuten nach einem Foul an David Dorsner einen Elfmeter zugesprochen. Den Elfmeter konnte allerdings Erkan Büyükkör parieren. Nur sechs Minuten später konnte Vedran Malecki nach Vorbereitung von David Dorsner nach 3:0 erzielen. Mit dem 3:0 im Rücken, wollte unsere Elf das Ergebnis verwalten, was allerdings nicht so gut funktionierte und nicht so leicht war, wie sie sich das vorgestellt hatten. Zehn Minuten vor Schluss konnte Nico Friedmann den Anschlusstreffer für den SV Sasbach erzielen, für mehr hat er aber nicht gelangt. Am Ende des Tages war es ein verdienter Sieg für unsere Jungs. Mit dem Sieg konnten wir die Tabellenführung verteidigen. Am nächsten Sonntag sind wir beim FC Lichtental zu Gast. Unsere zweite Mannschaft war an diesem Spieltag wieder spielfrei. Auch sie gastieren am Sonntag beim FC Lichtental 2

10.11.2019 FV Muggensturm – RSC/DJK 8:0

Doppelte Tabellenführung – Beide Mannschaften genießen den Platz an der Sonne
Unsere Mannschaft erwartete ein sehr schweres Gastspiel in Muggensturm. Unser Trainer musste auf einigen Positionen umstellen, da sich im Moment viele Spieler im Krankenstand befinden. Nichts desto trotz versuchten unser Coach Christian Unic eine schlagkräftige Mannschaft auf den Platz zu schicken. Auf dem sehr schlechten Platz in Muggensturm erwarteten wir ein Spiel welchen von Kampf betont wird. So stellte Christian Unic unsere Mannschaft auch ein und diese legte los wie die Feuerwehr. Direkt mit dem ersten Angriff konnte unsere Mannschaft den Führungstreffer für sich verbuchen. Nach einem schönen Querpass von David Dorsner vor dem Tor, konnte Ratko Vajic den Ball nach 4 Minuten im Tor der Gegner unterbringen. Man konnte von da an die Verunsicherung der Gastgeber spüren. Nur zwei Minuten später wollte der Muggensturmer Verteidiger den Ball zum Torhüter zurück spielen, er übersah allerdings unseren Stürmer Vedran Malecki. Diesem spielte er den Ball direkt in die Füße und Malecki musste den Ball nur noch ins Tor schieben. So stand es schon nach 6 Minuten 2:0 für unsere Elf. Danach fing auch der FV Muggensturm langsam an am Spiel teil zu nehmen. Unsere Mannschaft ließ den FV Muggensturm kommen und setzte mit einigen Kontern immer wieder Nadelstiche. Der FV Muggensturm versuchte mehrmals aus der zweiten Reihe zum Torerfolg zu kommen. Da unsere Abwehr sehr stabil stand, kam kein Schuss auf unser Tor. Simon Baumstark hatte an diesem Tag einen sehr ruhigen Arbeitstag. Kurz vor der Pause konnte sich David Dorsner auf Höhe der Mittellinie gleich an zwei Muggensturmer vorbei spielen. Er machte sich schon alleine auf den Weg Richtung Tor, ehe dann Gregory Schmidt ihn nur noch mit einem Foul von hinten stoppen konnte. Dem Schiedsrichter blieb keine andere Chance als hier die Rote Karte zu zeigen. Mit dem 2:0 Vorsprung und der Überzahl ging es dann in die Pause. In der zweiten Halbzeit spielte sich unsere Elf dann wie in einen Rausch. Auf einmal gelang alles und der FV Muggensturm ließ einfach alles über sich ergehen. Nach 50 Minuten erzielte David Dorsner das 3:0. 4 Minuten später erzielte Ratko Vajic seinen zweiten Treffer des Tages. Seinen dritten und schönsten Treffer machte Ratko Vajic nach einer Ecke seines Bruder Branislav Vajic. Die lang geschlagene Ecke nahm Ratko direkt und versenkte den Ball aus 20 Meter direkt im gegnerischen Tor. In der 77. Spielminute konnte Gianfranco Riili mit einem schönen Weitschuss das 6:0 markieren. Die Gastgeber setzten nichts mehr entgegen. So waren noch mehr Räume für unsere starke Offensive da und Alexandru David konnte nach seiner Einwechslung in der 81. Minute das 7:0 erzielen. Der Höhepunkte des sehr guten Spiels war das 8:0. Nach einer schönen Kombination von Vedran Malecki, Ratko Vajic und Marcus Hörner vollstreckte Vedran Malecki zum 8:0 Endstand. Durch die Niederlage des SV Ulm gegen den FC Lichtental konnte unsere erste Mannschaft die Tabellenführung übernehmen. Unsere zweite Mannschaft hat ihre Tabellenführung souverän verteidigt. Sie gewannen ihr Spiel gegen die Reserve Mannschaft des FV Muggensturm mit 5:2. Für beide Mannschaften war es ein gelungenes Wochenende, welches mit der doppelten Tabellenführung beendet wurde. So kann es weiter gehen. Am Sonntag den 17.11. treffen wir nun auf den SV Sasbach. Anpfiff ist um 14:30 Uhr. Unsere zweite Mannschaft ist an diesem Wochenende spielfrei.

03.11.2019 RSC/DJK – SV 08 Kuppenheim 2 3:2

Am vergangenen Wochenende war die Reserve Mannschaft des Verbandsligisten SV 08 Kuppenheim bei uns im Münchfeld zu Gast. Nachdem letzte Woche der ein oder andere Spieler noch krankheitsbedingt ausgefallen ist, hatte unser Coach nun wieder alle an Board und musste die richtige Aufstellung finden. Unsere Mannschaft tat sich ab der ersten Minute an schwer. Der Platz war durch den Dauerregen sehr tief. Nach den ersten 10 Minuten kam unsere Mannschaft besser in Spiel und erspielte sich auch die ein oder andere Torchance. Nach 18 Minuten konnte der Verteidiger der Kuppenheimer eine Flanke nur noch mit der Hand abwehren. Den anschließenden Elfmeter konnte der starke Gästekeeper Maximilian Bachmaier parieren. 2 Minuten später war er bei dem Schuss von Ratko Vajic allerdings machtlos. Nach einer schönen Einzelaktion konnte sich Ratko Vajic an der Grundlinie durchsetzen und aus sehr spitzen Winkel den Ball im Tor versenken. Nach diesem Tor war unsere Mannschaft die spielbestimmende Mannschaft und spielte sich weitere Torchancen heraus. Nach einen wunderschön getimten pass durch die Schnittstelle der Abwehr von Vedran Malecki stand David Dorsner alleine vor dem Torwart der Gäste. Den ersten Schuss konnte Bachmaier noch parieren, den Abpraller konnte Dorsner per Kopf im Tor der Gäste unterbringen. So gingen wir mit einer durchaus komfortablen 2:0 Führung in die Halbzeit. Nach der Halbzeit waren unsere Spieler wohl gedanklich noch in der Kabine. Direkt nach Wiederanpfiff verkürzte Pascal Buttermilch für die Kuppenheimer auf 2:1. 4 Minute später erzielten die Kuppenheimer durch Marcel Garbacziok den Ausgleich. Danach schüttelte sich unsere Mannschaft und nahm am Spiel wieder Teil. Es dauerte ein paar Minuten, bis wir wieder Torchancen heraus spielten. In der anschließenden Drangphase konnte Ratko Vajic seinen zweiten Treffer zum 3:2 Endstand erzielen. Durch den Heimsieg kletterte unsere Mannschaft auf den zweiten Tabellenplatz vor und hat nun nur noch einen Punkt Rückstand auf den Tabellenführer SV Ulm. Unsere zweite Mannschaft war an diesem Wochenende spielfrei. Am Sonntag gastieren wir beim FV Muggensturm. Für beide Mannschaften werden das sehr schwere Spiele. Es ist klar dass wir auch aus Muggensturm am liebsten mit 6 Punkte nach Hause fahren wollen.

27.10.2019 FSV Kappelrodeck-Waldulm – RSC/DJK 1:4

Nach dem hart erkämpften Heimsieg gegen Rotenfels ging es für unsere Mannschaft nun zum FSV Kappelrodeck-Waldulm. Anders als erwartet, mussten unsere Jungs, bei dem Gastspiel, sich mit dem Kunstrasen zu Frieden geben. Nichts desto trotz zeigten unsere Mannschaft von Anfang an, wer das Spiel gewinnen möchte und legte sofort los wie die Feuerwehr. Schon in den ersten 5 Spielminuten rettete für die Hausherren die Latte. Auch Dustin Neff scheiterte nach 10 Spielminuten am Pfosten. Wir hatten das Spiel in der ersten Hälfte voll und ganz im Griff. Nach einer schönen Einzelaktion konnte Ratko Vajic den Ball dann endlich im Tor unterbringen. Sein Schuss aus der zweiten Reihe wurde vom Verteidiger noch leicht abgefälscht und wurde damit unhaltbar für Mike Huber. In den nächsten 8 Spielminuten drehte unsere Mannschaft dann nochmal richtig auf und spielte den Gegner schwindelig. Nach schöner Vorarbeit von Dustin Neff konnte David Dorsner den Ball aus zwei Meter Entfernung im Tor der Gastgeber unterbringen. In der 28. Minute war es wieder David Dorsner, welcher mit einem Überlegten Flachschuss, die Vorentscheidung brachte. Nach er 3:0 Führung schaltete unsere Mannschaft ein, zwei Gänge zurück und so kam der FSV Kappelrodeck-Waldulm zu Chancen. Direkt vor der Pause konnte Besnik Islami mit einem wunderschönen Freistoß den Ball zum 1:3 versenken. In der zweiten Halbzeit plätscherte das Spiel so vor sich hin, wobei unsere Offensivabteilung einige Konterchance ungenutzt ließ. Nach 75 Minuten erzielte David Dorsner seinen dritten Treffer des Tages und den Endstand. Unsere zweite Mannschaft konnte ihr Spiel mit 3:0 gewinnen und hat damit die Tabellenführung verteidigt. Am Sonntag wartet nun auf uns die Reserve Mannschaft des SV 08 Kuppenheim. Anpfiff ist am Sonntag, 03.11.2019 um 14:30 Uhr.

20.10.2019 RSC/DJK – FV Bad Rotenfels 2:1

Wichtiger Heimsieg

Am vergangenen Spieltag war der FV Bad Rotenfels bei uns zu Gast. Vor dem Spiel war Rotenfels punktgleich mit uns und wir erwarteten einen Gegner, welcher uns alles abverlangen wird. Unsere Mannschaft war dementsprechend heiß auf das Spiel und das zeigte Sie ab der ersten Minute an. In der ersten Halbzeit zeigte unsere Mannschaft eine sehr starke Leistung und erspielte sich eine Chance nach der anderen. In der 39. Minute war es dann Ratko Vajic, der mit einem schönen Schlenzer den Ball unhaltbar im gegnerischen Tor versenkte. Mit dem 1:0 gingen wir in die Halbzeit. Nach der Pause spielte Rotenfels immer besser mit und das Spiel entwickelte sich zu einem sehr guten Bezirksliga Spiel. In der 55. Minute erzielte Tim Buchholz, nach einen schönen Spielzug, den Ausgleich für Rotenfels. Nach dem Ausgleich merkte man, dass beide Mannschaften unbedingt den „Dreier“ wollen. So spielten beide Mannschaften weiter nach vorne. Beide Mannschaften hatten immer wieder ihre Torchancen um das Spiel zu entscheiden. Es dauerte lange bis sich dann der eingewechselte Patrick Babik auf der rechten Seite gegen seinen Gegenspieler durchsetzen konnten und den Ball im Strafraum auf David Dorsner quer legte. Dorsner konnte den Ball im Tor den Gegner versenken und so das 2:1 für uns erzielen. Nach dem Treffer waren nur noch 4 Minuten zu spielen. Der FV Bad Rotenfels versuchte nochmal alles nach vorne zu werfen und den Ausgleich zu erzielen. Es war ein sehr gutes und spannendes Bezirksliga Spiel. Am kommenden Wochenende gastieren wir beim FSV Kappelrodeck-Waldulm. Anpfiff in Kappelrodeck ist am Sonntag, 27.10. um 15:00 Uhr. Unsere zweite Mannschaft konnte ihr Heimspiel 2:0 gewinnen und hat damit die Tabellenführung erfolgreich verteidigt.

13.10.2019 SpVgg Ottenau – RSC/DJK 2:2

Hart erkämpfter Punkt in Ottenau
Nach drei Siegen in Folge, durften wir beim aktuellen Tabellenführer Ottenau antreten. Es war das von uns erwartete sehr schwere Auswärtsspiel. Ottenau kam besser in Spiel und legte los wie die Feuerwehr. Ottenau spielte schnell nach vorne und brachte unsere Abwehr immer mehr in Schwierigkeiten. So war es auch nur eine Frage der Zeit bis die Gastgeber in Führung gingen. Nach einen Blitzsauberen Angriff konnte der Stürmer der Ottenauer nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Den darauffolgenden Elfmeter verwandelte Patrick Ebler in der 14. Minute zur Führung für Ottenau. Bis dahin war unsere Mannschaft nicht im Spiel. Nach dem Gegentreffer schüttelte sich unsere Mannschaft und nahm immer mehr am Spiel teil. Wir erspielten uns einige Torchancen, doch leider fehlte das letzte Quäntchen Glück um den Ausgleich zu erzielen. Unsere Mannschaft drang zum Ende der ersten Halbzeit den Gegner immer mehr in die eigene Hälfte. Aus der Überlegenheit verpassten wir es den Ausgleich zu erzielen. Durch einen schnellen Konter, erhöhte Ottenau kurz vor der Pause noch auf 2:0 durch Kevin Walter. Nach der Pause hatte unsere Mannschaft mehr Zugriff im Mittelfeld und erspielte sich immer mehr Chancen. Wir mussten bis zur 72. Minute warten ehe Ratko Vajic schön frei gespielt wurde und alleine auf das Tor der Gastgeber zulaufen konnte und den Ball im Tor versenken konnte. Nach dem Anschlusstreffer ging in weiterer Ruck durch die Mannschaft und sie spielte mit noch mehr Druck auf den Ausgleich. So konnte dann Vedran Malecki den Ball in der 79. Minute zum Ausgleich im Tor zu versenken. Nach dem 2:2 kam Ottenau wieder besser in Spiel und die letzten zehn Minuten wurden zu einem offen Spiel, bei dem beide Mannschaften den Siegtreffer hätten erzielen können. So muss man am Ende sagen, dass die Punkteteilung gerecht ist. Beide Mannschaften hatten ihre Drangphasen im Spiel. Mit den Unentschieden können beide Mannschaften leben. Wir konnten unseren fünften Tabellenplatz verteidigen. Unsere zweite Mannschaft konnte ihr Auswärtsspiel 4:1 gewinnen und hat damit die Tabellenführung übernommen. Am kommenden Sonntag ist nun der punktgleiche FV Bad Rotenfels bei uns zu Gast. Anpfiff ist wie immer um 15:00 Uhr. Unsere zweite Mannschaft möchte schon um 13:15 Uhr ihre Tabellenführung verteidigen.

06.10.2019 RSC/DJK – SG Lauf/Obersasbach 2:0

Nach dem Auswärtssieg in Schwarzach konnte unsere Mannschaft den nächsten Heimsieg souverän einfahren. Ab Spielbeginn zeichnete sich der Heimsieg unserer Mannschaft ab. Von Anfang an hatte unsere Elf das Spiel im Griff. Nur bei den Torabschlüssen fehlte etwas Glück. So ging der Kopfball von Srdan Majher nur an die Latte, auch bei dem Torschuss seinen Bruders, Sinisa Majher, stand nur die Latte im Weg. Auch David Dorsner hatte Pech bei seinem Kopfball, dieser prallte vom Pfosten ab, den anschließenden Nachschuss konnte Vedran Malecki nicht im Tor unterbringen.  Unsere Mannschaft erspielte sich immer mehr Chancen. Auch die SG Lauf / Obersasbach kam mit einem Freistoß zu einem Lattentreffer. Bei den schlechten Wetterverhältnissen war es schwer den Ball laufen zu lassen. So taten sich beide Mannschaften in der ersten Halbzeit noch schwer. Nach der Halbzeit lief der Ball bei unseren Spielern immer besser. In der 60. Spielminute konnte dann Srdan Majher den Ball per Kopf im gegnerischen Tor unterbringen. Ab diesem Zeitpunkt hatte unsere Mannschaft alles im Griff. Wir erspielten uns immer mehr sehr gute Torchancen. Der starke Gästekeeper konnte viele Chancen zu Nichte machen. Bei dem 2:0 durch Gianfranco Riili war er aber Chancenlos. Nach guter Kombination durch das Mittelfeld konnte Gianfranco Riili dann alleine auf das Tor zu laufen und den Ball am Gästekeeper vorbei schieben. Es war ein verdienter Heimsieg unserer Mannschaft. Am nächsten Wochenende dürfen wir nun zum neuen Tabellenführer SV Ottenau reisen. In Ottenau wartet auf uns ein Topspiel. Anpfiff ist um 15:00 Uhr. Unsere Mannschaft freut sich über jede Unterstützung. Ein Dank geht auch an die Fans, welche gestern den Weg auf den Sportplatz gefunden haben, trotz dem sehr schlechten Wetter.

29.09.2019 FC Schwarzach – RSC/DJK 3:5

Hart erkämpfter Auswärtssieg
Nach dem Sieg letzte Woche gegen Unzhurst mussten wir nun beim Aufsteiger FC Schwarzach antreten. Der FC Schwarzach begann stark und konnte direkt mit der ersten Chance in der 3. Minute durch Manuel Gartner mit 1:0 in Führung gehen. Unsere Mannschaft wirkte durch den frühen Rückstand geschockt. Der FC Schwarzach nutze dies gnadenlos aus und erzielte wieder durch Manuel Gartner nach 10. Minuten mit der zweiten Chance das 2:0. Nach dem 2:0 schüttelte sich unsere Mannschaft und fing an Druck auf die Abwehr der Schwarzacher auszuüben. In der 18. Spielminute konnte Vedran Malecki durch einen Freistoß den Anschlusstreffer erzielen. Danach kam unsere Mannschaft immer besser ins Spiel und zwang den Gegner immer mehr in die eigene Hälfte. So war es dann auch nur eine Frage der Zeit bis der Ausgleich fallen würde. In der 30 Minute konnte sich David Dorsner gegen seinen Gegenspieler an der Mittellinie durchsetzen und sprintete alleine auf das Tor zu. Uneigennützig legte er den Ball vor dem Tor nochmal quer und Vedran Malecki kam so zu seinem zweiten Treffen in diesem Spiel. Der FC Schwarzach setzte immer mehr auf Konter und konnte in der 38. Minute durch Robin Frietsch das 3:2 erzielen. Unsere Mannschaft gab nicht auf und spielte immer weiter nach vorne. So konnten wir auch noch direkt vor der Pause nach einem Freistoß das 3:3 durch Amir Memisevic erzielen. Nach der Pause fing es an zu regnen und das Spiel entwickelte sich zu einem munteren Spiel. Das Spiel war durch viele kleine Fouls im Mittelfeld geprägt und der gute Spielfluss aus der ersten Halbzeit ging dadurch leider verloren. Durch eine schöne Einzelaktion konnte David Dorsner nach 54 Spielminuten das 4:3 für unsere Mannschaft markieren. David Dorsner war es auch, der in der 80. Minute nur durch ein Foul im Strafraum zu stoppen war. Den darauffolgenden Elfmeter verwandelte Vedran Malecki mit seinem 3. Treffer des Tages souverän. Nächste Woche empfangen wir den nächsten Aufsteiger. Anpfiff gegen die SG Lauf/Obersasbach ist wie immer am Sonntag um 15:00 Uhr. Unsere zweite Mannschaft spielt um 13:15 Uhr gegen die SG Lauf/Obersasbach.

22.09.2019 RSC/DJK – VFB Unzhurst 6:2

Klarer Heimsieg gegen den VFB Unzhurst
Nach der bitteren Niederlage letzte Woche in Ötigheim hat sich unsere Mannschaft diese Woche sehr gut von der Klatsche erholt. Unser Trainer Christian Unic hat die Mannschaft gegenüber der Auswärtsniederlage auf acht Positionen verändert und hat damit alles richtig gemacht. Unsere Mannschaft zeigte direkt von Anfang an wer hier Herr auf dem Platz war und wer das Spiel gewinnen wollte. Von der ersten Sekunden an spielte unsere Mannschaft den VFB Unzhurst an die Wand und ließ den Gästen in der ersten Halbzeit nicht den Hauch einer Chance. In der 6. Spielminute konnte Vedran Malecki nach einer schönen Flanke den Ball per Kopf im Tor unterbringen. Das neue Sturmduo mit Vedran Malecki und David Dorsner spielten sich regelrecht in einen Rausch. Jede Aktion der beiden war ein Treffer. 10 Minuten nach der Führung konnte dann David Dorsner seinen ersten Treffer des Tages erzielen. In der 38. Minute erzielte Malecki seinen 2. Treffer des Tages und auch David Dorsner legte zwei Minuten später mit seinem zweiten Treffer nach. So ging unsere Mannschaft verdient mit 4:0 in die Halbzeitpause. Direkt nach der Pause merkte man, dass unsere Mannschaft heute bock hat Fußball zu spielen und spielte munter nach vorne weiter. Drei Minuten nach Wiederanpfiff erzielte Malecki seinen dritten Treffer des Tages zum zwischenzeitlichen 5:0. Danach schalteten unsere Jungs ein paar Gänge zurück und so konnte der der VFB Unzhurst durch Yusuf Büyükasik das 5:1 erzielen. Nachdem Malecki seinen letzten Treffer des Tages zum 6:1 erzielte kam der VFB Unzhurst zum letzten Treffer des Tages wieder durch Büyükasik zum 6:2. Es war ein verdienter Sieg unserer Mannschaft. Jetzt müssen alle diese Woche konzentriert weiter arbeiten, damit wir nächste Woche in Schwarzach an dieser Leistung anknüpfen können. Unsere zweite Mannschaft konnte ihr Heimspiel mit 5:3 gewinnen.

15.09.2019 FV Ötigheim – RSC/DJK 4:0

Verdiente Niederlage
Nach dem Heimsieg am vergangenen Wochenende waren wir nun zu Gast in Ötigheim. Unsere Mannschaft reiste mit viel Selbstvertrauen an. Wir kamen auch gut in das Spiel hinein, die ersten Torchancen gehörten uns. Der FV Ötigheim kam nach 10 Minuten immer besser in Spiel. Nach 16 Minuten konnte der FV Ötigheim mit 1:0 in Führung. Nach einem tiefen Ball wollte Fabian Hildenbrand den Ball zum Torwart zurück spielen, traf aber leider den Ball ins eigene Tor. So mussten unsere Jungs wieder einmal einem Rückstand hinterher laufen. Aber im Gegensatz zu den anderen Spielen, lief bei unseren Jungs nach dem 1:0 ganz nichts mehr. Wir kamen nicht mehr ins Spiel und unsere Mannschaft wirkte verunsichert. Wir konnten uns mit dem 1:0 in die Pause retten. In der Pause wollte sich unsere Mannschaft wieder sammeln und in der zweiten Halbzeit zeigen, was sie drauf hat und was sie kann. Leider war die Verunsicherung so groß, das man 6 Minuten nach Wiederanpfiff das 2:0 durch Marian Dürrschnabel hinnehmen mussten. Nach dem 2:0 versuchte unsere Mannschaft nach vorne zu spielen, aber leider ohne richtige Torchancen herauszuspielen. Der FV Ötigheim machte hinten dicht und versuchte nur noch zu Kontern. Das gelang ihnen erfolgreich in den Spielminuten 71 und 87 mit den Toren 3 und 4 durch Manuel Herr und Marc Kleinkopf. Man muss zugestehen, dass dies ein verdienter Sieg für den FV Ötigheim war. Im nächsten Heimspiel am Sonntag 22.09.19 um 15:00 Uhr gegen den VFB Unzhurst muss die Mannschaft nun eine Reaktion zeigen. Unsere zweite Mannschaft verlor trotz einem guten Spiel ihr Spiel mit 2:1.

08.09.2019 RSC/DJK – FC Ottenhöfen 3:1

Erster Saisonsieg
Nach der ersten Saisonniederlage in Baden-Oos hat unsere Mannschaft die richtige Reaktion gezeigt und das Heimspiel gegen den FC Ottenhöfen mit 3:1 gewonnen. Von Anfang an hat man gesehen, dass unsere Jungs das Spiel für sich entscheiden wollten. Wir spielten sofort mit Druck nach Vorne und kamen auch in der ersten Minute zu unserer ersten Chance. In der 12. Minute konnte Juvian Tschemeni unsere Mannschaft mit 1:0 in Führung bringen. Nach dem 1:0 spielte unsere Mannschaft weiter nach vorne, verpasste es aber noch vor der Halbzeit auf 2 oder sogar 3:0 zu erhöhen. So gingen wir mit einer 1:0 Führung in die Halbzeit. Nach der Halbzeit erwartete unsere Mannschaft einen FC Ottenhöfen, welcher nach vorne spielen würde. In der 49. Minute konnte wieder Juvian Tschemeni auf 2:0 erhöhen. Das Spiel schien gelaufen, aber so langsam fing der FC Ottenhöfen an Fußball zu spielen und kam so zu seinen Chancen. In der 57. Minute konnte Tim Senn durch einen Handelfmeter auf 2:1 verkürzen. Danach spielte der FC Ottenhöfen gut mit und wir kamen immer wieder zu Konterchancen. In der 89. Spielminute konnte dann Gianfranco Riili mit dem dritten Treffer das Spiel entscheiden. Alles in allem war es ein verdienter Sieg unserer Mannschaft. Am nächsten Wochenende spielen wir nun gegen den FV Ötigheim. Unsere zweite Mannschaft konnte ihr Spiel gegen den FC Ottenhöfen 2 mit 4:3 für sich entscheiden.

04.09.2019 Pokalspiel SV Ulm – RSC/DJK 7:4

Pokalniederlage in Ulm
Nachdem verlorenen Spiel in Baden-Oos am vergangenen Wochenende ging es für uns zum schweren Pokalauswärtsspiel nach Ulm. Beide Mannschaften drückten von Anfang an aufs Tempo. Wie schon im Bezirksligaspiel vor 10 Tagen mussten wir eine frühe Führung für den SV Ulm in der 10. Minute durch Fabian Ernst hinnehmen. Doch dieses Mal ließ sich unsere Mannschaft dadurch nicht verunsichern und spielte weiter nach vorne. In Der 15. Minute konnte Gianfranco Riili schnell auf 1:1 ausgleichen. Im direkten Gegenzug bekamen wir durch einige Unachtsamkeiten das 2:1 durch Steven Müller eingeschenkt. Beide Mannschaften speilten auf Augenhöhe und kamen zu ihren Torchancen. In der 27. Minute konnte Dustin Neff den Ball zum 2:2 im Tor versenken. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit konnte Steven Müller den SV Ulm wieder in Führung bringen. Bei dem Eckball waren unsere Spieler schon gedanklich in der Kabine, was der SV Ulm gnadenlos ausnutzte. Unsere Jungs kamen aus der Kabine mit dem Willen das Spiel noch zu drehen. Aber anstatt wir zu Torchancen kamen, konnte der SV Ulm innerhalb von 8 Minuten seine Führung auf 6:2 ausbauen. Das Spiel schien schon gelaufen aber unsere Mannschaft hat nie aufgegeben und spielte munter nach vorne weiter. So wurde Sie auch mit den Toren 3 (Amir Memisevic) und 4 (Ratko Vajic) belohnt. Nach dem 6:4 waren noch 15 Minuten zu spielen und man merkte, dass unsere Mannschaft noch an das Wunder glaubt. Leider verpasste man es das 6:5 zu erzielen obwohl einige Torchancen vorhanden waren. Da wir unser Spiel immer weiter nach vorne verlagerten gab es immer mehr Räume für den SV Ulm zum Kontern. In der Nachspielzeit konnte dann wieder Fabian Ernst mit einem schönen Schuss in den Winkel das 7:4 erzielen und den damit verbundenen KO für unsere Mannschaft. Es war ein sehr gutes Spiel unserer Mannschaft, bei dem man leider als Verlierer vom Platz gehen musste. Am Sonntag kommt nun der FC Ottenhöfen zu uns.

30.08.2019 FV Baden-Oos – RSC/DJK 3:0

Erste Saisonniederlage
Nach zwei Unentschieden mussten wir am vergangenen Wochenende die erste Niederlage hinnehmen. Am Freitag waren wir zu Gast beim FV Baden-Oos. Leider mussten wir Ersatzgeschwächt nach Baden-Oos fahren. Das gesamte Spiel war sehr ausgeglichen, es fehlte uns alleine an unsere Chancenverwertung das Spiel zu gewinnen oder einen Punkt mit nach Hause zu nehmen. In der ersten Halbzeit ließen unsere Jungs ein paar sehr gute Möglichkeiten ungenutzt. Aber auch der FV Baden-Oos kam immer wieder zu Torchancen. Kurz vor der Pause konnten die Ooser Spieler dann in der 42. Und in der 45. Minute das 1:0 sowie das 2:0 erzielen. Mit dem 2:0 ging es dann in die Pause. Nach der Pause merkte man unserer Mannschaft an, dass sie unbedingt Punkte mit nach Hause nehmen wollte. Das Spiel fand immer mehr in der Hälfte der Gastgeber statt. Leider fehlte uns das nötige Glück im Abschluss. So kam es dann wie es kommen musste. Nach einen Konter in der 90. Minute erhöhte der Fv Baden-Oos auf 3:0. Unsere sehr junge Mannschaft hat sich nie aufgegeben und immer weiter nach vorne gespielt. Im nächsten Bezirksligaspiel empfangen wir den FC Ottenhöfen. Bis dahin sind auch wieder ein paar Urlauber und unsere gesperrten Spieler wieder zurück. Unter der Woche steht noch das Pokalspiel beim SV Ulm an.

24.08.2019 SV Ulm – RSC/DJK 2:2

Zum ersten Auswärtsspiel der neuen Bezirksliga Runde durften wir beim SV Ulm antreten. Bei sommerlichen Temperaturen kamen unsere Jungs gut aus der Kabine. Direkt in der ersten Minute hatte David Dorsner die Führung auf dem Fuß. Nach schönen Zuspiel lief er alleine auf den Torwart zu, konnten diesen auch gut umlaufen, kam dann aber leider aus dem Tritt und konnte den Ball nicht im Tor unterbringen. In den nächsten 5 Minuten hatten auch Juvian Tschemeni und Verdran Malecki ihre Chancen unsere Mannschaft in Führung zu bringen. So kam es, wie es kommen musste. Der SV Ulm ging mit seiner ersten Torchance im Spiel in der 5. Spielminute, durch Steven Müller, mit dem ersten Torschuss in Führung. Danach spielten sich die meisten Szenen im Mittelfeld statt und wurde von vielen taktischen Fouls geprägt. Fünf Minuten nach der Halbzeit war es wieder Steven Müller der für den SV Ulm auf 2:0 erhöhte. Danach wachte unsere Mannschaft auf und kam immer besser ins Spiel. Nach einem schönen Dribbling in den Strafraum hinein konnte Ratko Vajic von seinem Gegenspieler nur mit einem Foul gestoppt werden. Den anschließenden Elfmeter konnte Vedran Malecki in der 60. Minute zum Anschlusstreffer verwandeln. Kurz darauf musste Robin Schneider das Feld mit Gelb-Rot verlassen. Man merkte es aber unserem immer besser werdenden Spiel nicht an, das wir mit einem Spieler weniger auf dem Platz waren. In der 80. Minute konnte Gianfranco Riili den Ball nach einer schönen Flanke von David Dorsner zum 2:2 im Tor versenken. Unsere Jungs spielten daraufhin mit immer mehr Druck nach vorne. Man merkte, dass Sie den Sieg unbedingt mit nach Hause nehmen wollten. Durch das offensive Spiel nach vorne und dem einen Mann weniger auf dem Platz kam der SV Ulm zu einigen Konterchancen, welche Sie aber nicht konsequent nutzen konnten. In der Nachspielzeit hatten wir dann ein wenig Pech, als nach einem Eckball, der Kopfball von Juvian Tschemeni von der Latte auf die Linie sprang. Von der Linie sprang der Ball zurück in den Strafraum. Unsere Jungs haben nach dem frühen Rückstand und in Unterzahl guten Einsatz und gute Moral gezeigt. Deswegen konnten Sie auch verdient einen Punkt mit nach Hause nehmen. Das nächste Spiel findet schon am Freitag in Baden-Oos statt. Unsere zweite Mannschaft war an diesem Spieltag spielfrei.

18.08.2019 RSC/DJK – FC Lichtenau 3:3

Alle Spieler freuten sich endlich auf den Rundenstart in der Bezirksliga und in der Reservestaffel. Am ersten Spieltag durften wir den FC Lichtenau auf heimischen Geläuf empfangen. Mit dem FC Lichtenau wartete auf unsere Jungs gleich eine starke kompakte Mannschaft. Lichtenau begann stark und drückte unsere Mannschaft immer weiter in die Defensive. Nach 15 Minute konnte unsere Mannschaft sich endlich aus der Druckphase befreien und so konnte Juvian Tschemeni, in der 18. Minute, nach einer Ecke den Ball per Kopf im gegnerischen Tor unterbringen. Danach spielten beide Mannschaften auf Augenhöhe und beide kamen zu ihren Torchancen. In der 42 Minute konnte Lwin Rexer den Ausgleich erzielen. Die zweite Hälfte begann wie die erste Halbzeit, mit einer Drangphase des FC Lichtenau. Auch diese konnte unsere Mannschaft ohne Gegentor überstehen. Mit zwei schnellen Kontern konnte dann Vedran Malecki und wiederum Juvian Tschemeni das 2:1 und das 3:1 erzielen. Danach entwickelte sich das Spiel immer mehr zum offenen Schlagabtausch und beide Mannschaften kamen immer wieder zu Torchancen. In der 77. Minute kam Lichtenau zum Anschlusstreffer und machte immer mehr Druck auf unser Tor. In der letzten Spielminute der Nachspielzeit, kam es nach einem Eckball für Lichtenau zu einer kuriosen Szene. Nach dem unser Stürmer den Ball fair von seinem Gegenspieler abnehmen konnte (Die Aktion fand einen Meter vor dem Strafraum statt) pfiff der Schiedsrichter auf Elfmeter. Keiner auf dem Sportplatz konnte diese Entscheidung nachvollziehen. Zum ersten war es kein Foul und zum zweiten war das angebliche Foul weit vom Strafraum entfernt. Dieser Meinung war auch der Trainer der Gäste. Man muss sagen, dass das Unentschieden auf Grund des Spielverlaufes völlig verdient war, aber wie es zu Stande gekommen ist, ist für viele nicht Nachvollziehbar. Unsere zweite Mannschaft konnte ihr erstes Saisonspiel klar mit 12:0 für sich entscheiden. Jetzt muss unsere Mannschaft dieses unglückliche Unentschieden erstmal verdauen und sich auf das nächste Spiel konzentrieren.

11.08.2019 Pokalspiel FV Rauental – RSC/DJK 2:3

Nächste Pokalrunde erreicht
Unsere Mannschaft hat das Derby gegen den FV Rauental mit 3:2 gewonnen. Nachdem unsere Mannschaft loslegte wie die Feuerwehr und schon nach 14 Minuten mit 2:0 (1:0 7 Minute Vajic, 2:0, 14 Minute G. Riili) führte, schalteten unsrer Jungs einen Gang zurück und der FV Rauental kam immer besser ins Spiel. Rauental kämpfte um jeden Zentimeter auf dem Platz und konnte so auch verdienter Maßen noch kurz vor der Pause den Anschlusstreffer erzielen. In der 43. Minute verkürzte Dennis Cotten für den FV Rauental. Direkt nach der Pause kam Rauental besser aus der Kabine und konnte in der 51. Minute wiederum durch Cotten den Ausgleich erzielen. Danach schüttelte sich unsere Mannschaft wieder und spielte mit mehr Druck nach vorne. Wir erspielten uns immer mehr Chancen, so war es dann Fabian Hildenbrand der in der 71. Minute die erneute Führung erzielen konnte. Danach hatte unsere Mannschaft das Spiel wieder im Griff und ließ kaum noch Chancen des Gegners zu. Somit sind wir eine Runde weiter und schauen gespannt auf die Auslosung. Die nächste Pokalrunde findet schon am 04. September statt. Am Sonntag beginnt nun endlich auch die neue Bezirksliga Runde. In diese wollen wir erfolgreich starten. Am Sonntag müssen wir leider auf einige Urlauber verzichten. Unser Trainerteam wird aber diese Woche intensiv arbeiten und die Mannschaft dementsprechend einstellen, damit die Runde erfolgreich begonnen werden kann.

04.08.2019 Pokalspiel SV Staufenberg – RSC/DJK 1:5

Erste Pokalrunde erfolgreich gemeistert
Nach der langen Vorbereitung ging es endlich wieder los mit dem ersten Pflichtspiel. Am vergangenen Wochenende stand die Qualifikation für den Bezirkspokal an. Uns wurde der SC Staufenberg zugelost, welcher als Meisterschaftskandidat in der Kreisliga A, mit ihren Neuzugängen, gehandelt wird. Dementsprechend haben unsere Trainer ein schwieriges Spiel erwartet. Unsere Jungs waren heiß und gaben von Anfang an den Takt an und spielten souverän gegen den SV Staufenberg. Nach etlichen Chancen konnte dann endlich unser Neuzugang Juvian Tschemeni in der 23. Minute den Ball im gegnerischen Tor versenken. Leider verpasste es unsere Mannschaft das 2.3. und sogar das 4:0 noch vor der Pause nachzulegen. Die Chancen waren da um das Spiel schon in der ersten Hälfte zu entscheiden. So war es dann in der 28. Minute als Florian Huber mit seiner Klasse und dem ersten Torschuss den Ausgleich für Staufenberg erzielte. Mit 1:1 ging es dann in die Halbzeit. Direkt nach der Pause merkte man, dass unsere Mannschaft das Spiel unbedingt gewinnen wollte. So war es nach einem schönen Spielzug Fabian Hildenbrand, der nach der Ablage von David Dorsner, den Ball aus 25 Metern in den rechten Winkel schoss und unsere Mannschaft wieder hoch verdient in Führung brachte. In der 60. Minute sah dan Oliver Apostel die Rote Karte. Man merkte es dem Spiel aber keiner Sekunde an, dass wir ein Mann weniger auf dem Platz waren. Unsere Mannschaft verteidigte als Team gegen das kurze Aufbäumen der Gastgeber. Vier Minuten nach der Roten Karte konnte wiederum Juvian Tschemeni die Führung zum 3:1 ausbauen. Nach der 2 Tore Führung verwaltete unsere Mannschaft den Vorsprung, mit einem Mann weniger, souverän und konnte dann noch in der 88. und 90. Minute nach schönen Kombinationen und schnellem Spiel nach vorne das 4:1 und 5:1 durch Vedran Malecki und Dustin Neff erzielen. Man merkte, dass unsere Jungs, am Ende bei den warmen Temperaturen fitter uns spritziger waren als der Gegner. Alles in Allem war es ein hoch verdienter Sieg. In der nächsten Runde dürfen wir nun zum Stadtderby nach Rauental reisen. Das Spiel findet am kommenden Wochenende statt. Entweder am Samstag oder am Sonntag. Dies wird gerade noch geklärt. Wir freuen uns auf das Derby und die Mannschaft freut sich auf jeden Fan, der die Mannschaft unterstützt.