Darts

Neuzugänge sind weiterhin herzlich willkommen. Nächste Saison möchten wir eine weitere Mannschaft an den Start bringen. Also, nur Mut. Einfach bei einem unserer Kapitäne melden oder ganz zwanglos zu den Trainingszeiten vorbeischauen. Im Moment ist durch die Corona Krise jedoch der Trainingsbetrieb eingestellt.

Trainingszeiten:

Mittwoch: ab 16:00 Uhr
Samstag: nach Absprache (meist ab 13:00 Uhr)
Ligaspiele im Wechsel Freitag 20:00 Uhr

Das Training und der Ligabetrieb findet im „DJK Clubhaus“ statt.

Ansprechpartner:
Jörg Klein (Abteilungsleiter und Kapitän der Red Surrounders)
01784577814
darts@rsc-djk.de

Pascal Knebel (Kapitän der Black Surrounders)
015175032135

unsere Mannschaft

Dart-Team Surrounders

Bisher wurden 13 Spieltage in der Dartliga Kreisliga Süd gespielt. Beide Mannschaften stehen in ihrer ersten Saison sehr gut da. Die Red Surrounders stehen mit 6 Siegen und 2 Unentschieden auf Platz 5, die Black Surrounders mit nur einem Sieg weniger auf Platz 8 der Liga. Das Saisonziel mit beiden Mannschaften im Mittelfeld zu stehen kann somit nicht mehr verfehlt werden. Unsere besten Spieler gewinnen Spiel um Spiel und haben sich in der Liga bereits einen Namen gemacht. Bei den Blacks hat Pascal Knebel mit 22 Einzelsiegen immer noch keine Niederlage erlitten und hat zusätzlich bei 24 Doppeleinsätzen 16 Siege zu verzeichnen. Das ist eine Siegquote von 83 %. Jens Handke steht mit insgesamt 26 Siegen (14 Einzel / 12 Doppel) ebenfalls als Punktegarant bereit. Bei den Reds stehen mit Manuel Arbogast, Daniel Enskat und Richard Huszar drei Spieler etwa gleichauf mit 60 % gewonnener Spiele. Die meisten Einzelsiege hat Manuel Arbogast, die meisten Doppelsiege stehen bei Daniel Enskat zu Buche. Unser bisher einziges Spiel gegeneinander (Surrounders-Derby) endete nach spannenden Matches mit einem 6:6 Remis.

Die bisherige Statistik:

Anfang des Jahres bekamen wir wieder Mitgliederzuwachs. Steffen Götzmann, der vom E-Dart kommt, wird zukünftig das Team der Reds verstärken. Maurice Schönfeld und Andreas Ruder werden den Black Surrounders zugeteilt. Herzlich willkommen und viel Glück beim RSC/DJK. Somit spielen aktuell 17 Akteure für die Dart-Teams der Surrounders.
Aufgrund der aktuellen Corona Pandemie hat auch die BDL (Badische Dartliga) den Ligabetrieb eingestellt. Aktuell gilt die Aussetzung erstmal bis 30.04., jedoch weiß niemand, ob und wann die Saison noch zu Ende gespielt wird. Das Dart Training, das normalerweise mittwochs und samstags ausgetragen wird, ist ebenfalls bis auf weiteres eingestellt.

Viele Grüße vom Dart Team des RSC/DJK an alle Vereins-Mitglieder und Dartsportinterressierte. Achtet auf euch und bleibt gesund.

Liebe Teammitglieder, Vereinskameraden und Dartsportinteressierte, normalerweise berichte ich an dieser Stelle von unseren Spielen, unseren Erfolgen vom Wochenende oder auch von unseren Niederlagen. Dieses Mal wird dies anders sein…..
Unser Dartkamerad und Freund Jim McNeil hat sein letztes Match verloren und ging am Dienstag, den 25.02. nach langer schwerer Krankheit im Alter von 64 Jahren von uns. Jedoch ging er nicht als Verlierer. Er hat vieles gewonnen. Er gewann unseren Respekt wie er mit seinem Schicksal umging. Er gewann unsere Freundschaft, nicht nur weil er das selbe Hobby hatte und er gewann unsere Herzen, weil er manchmal so herrlich zerstreut war. Er war einzigartig und wird uns fehlen. Wir werden ihm nicht nur ein ehrendes Andenken bewahren. Sein Foto hat in unserem Dartraum bereits einen Ehrenplatz erhalten. So wird er bei jedem Wurf bei uns sein. Rest in Peace Surrounder.

Sieg und Niederlage für die Dartteams des RSC/DJK

Am ersten Spieltag der Rückrunde gewannen die Reds ihr Heimspiel gegen DC Destroyers Pforzheim mit 8:4. Die Blacks mussten sich beim Auswärtsspiel bei den Baden Bulls Bühl mit 4:8 geschlagen geben.

Einen Einstand nach Maß erwischte unser Neuzugang Steffen Götzmann, der gleich im ersten Einzel mit einem Maximum von 180 aufwartete und 3:0 siegreich war. Im zweiten Spiel checkte er nacheinander 95, 96 und 89 Punkte und ließ seinem Gegner auch hier das Nachsehen. Auch Manuel Arbogast ließ einmal die 180 notieren. Von Anfang an diktierten die Reds das Geschehen und führten zur Hälfte schon mit 5:1. Am Ende war es ein verdienter 8:4 Heimsieg.

Die Blacks wehrten sich nach Kräften bei der Auswärtsniederlage in Bühl. Trotz zweier Highfinishes durch Tobias Becker (114) und Jens Handke (109), zwei Shortlegs durch Jens Handke (18) und Pascal Knebel (16) und zwei Mal 180 und einer 174 von Pascal konnte am Ende kein Punkt entführt werden.

Reds holen Remis – Blacks ärgern Tabellenprimus

Am letzten Spieltag der Hinrunde der Kreisliga Süd holten die Red Surrounders des RSC / DJK im Heimspiel gegen Baden Bulls Bühl ein verdientes, wenn auch glückliches Unentschieden. Über das ganze Match liefen wir einem Rückstand hinterher. Zur Hälfte stand es 2:4. Im ersten Einzelblock konnte nur Richard Huszar einen Sieg erringen. Vor den letzten beiden Doppelpartien stand es 4:6. Huszar / Klein und Enskat / Kovacs setzten sich in beiden Matches denkbar knapp mit 3:2 durch und sicherten somit das 6:6. Somit stehen die Reds zur Hälfte der Saison mindestens auf Platz 5 der Liga. Der Star der Mannschaft war am Freitag Richard Huszar, der beide Einzel und beide Doppel mit seinen Partnern gewann.

Die Blacks hatten es am gestrigen Abend mit dem Tabellenführer Devil’s Train aus Neuenbürg zu tun und verkauften sich bei ihrem Auswärtsspiel mehr als teuer. Knapp mit 5:7 mussten sie sich am Ende geschlagen geben. Pascal Knebel bleibt auch im letzten Hinrundenspiel ungeschlagen. Er hat das Kunststück geschafft ALLE seine Einzel zu gewinnen und kommt nun auf 18!!! Siege und ist somit zweitbester Spieler der Liga. Die Blacks belegen nun Platz 8. Für die Rückrunde sind zwei weitere Verstärkungen hinzugestossen, um uns in der Tabelle weiter zu verbessern.

Pokaldart Finals der Surrounders

Nach dem packenden Ligaspiel am Freitag trafen sich die Surrounders einen Tag später wieder um den Sieger der Pokaldart Finals auszuspielen. Über das ganze Jahr 2019 wurden Ranglistenturniere ausgespielt. Die besten Acht trafen sich nun im DJK Clubhaus um in einem abschließenden Turnier den endgültigen Sieger auszuspielen.
Schon in den Viertelfinals kam es zu diversen Überraschungen. Tobi Becker, der als Nachrücker ins Turnier kam, schlug den aktuellen Ranglistenzweiten Jens Handke und Jozsef Kovacs führte seine aktuell sehr gute Form fort und schlug Alex Ahlerborn. Richard Huszar gelang ein 2:0 gegen Jörg und Pascal gewann 2:0 gegen Jan.
In den Halbfinals waren Pascal – Jozsef 3:0 und Ricsi – Tobi 3:0 nicht zu bremsen. Ein sehr spannendes Spiel um Platz 3 endete durch einen fulminanten Start von Jozsef ins Entscheidungsleg knapp mit 3:2 für Jozsef vs Tobi. Im Finale zeigte Pascal, der an diesem Tag einen Turnier Average von über 70 Punkten spielte wieder eine tadellose Leistung und siegte verdient mit 4:0.
Herzlichen Glückwunsch an unsere Sieger Pascal und unsere ungarischen Freunde Ricsi und Jozsef.